Effizient & transparent sparen mit Vehiculum
Effizient & transparent sparen mit Vehiculum

Infos zu Vehiculum

Seit 2015 ist VEHICULUM am Autoleasing-Markt. Denn wo der Großteil der Autoindustrie sich neu erfindet und Konzepte wie digitales Carsharing beliebt sind wie eh und je, bleibt Autoleasing bislang oftmals weiterhin offline und intransparent.

„Als ich 2014 nach einem Dienstwagen gesucht habe, bin ich fast verrückt geworden. Nach drei Monaten stand ich immer noch ohne Auto da“, erzählt Lukas Steinhilber, Co-Gründer von VEHICULUM. „Rund 95 Prozent aller Leasingverträge werden im Autohaus abgeschlossen. Bei Preisunterschieden von bis zu 60 Prozent kostet diese fehlende Vergleichbarkeit tausende Euro.“ Zusammen mit Melchior Bauer und Guy Moller entstand aus dem Problem heraus die Lösung in Form von VEHICULUM.

Dabei fungiert VEHICULUM als Bindeglied zwischen den Händlern, Autoherstellern und Banken auf der einen Seite und dem Kunden auf der anderen Seite und bietet so nach eigenen Angaben den ersten unabhängigen und transparenten Fahrzeugleasing-Preisvergleich im Internet. „Ein manueller Leasingvergleich verschiedener Anbieter dauert aktuell mindestens zehn Stunden. Wir digitalisieren den Prozess und reduzieren den Aufwand auf fünf Minuten“, konstatiert Melchior Bauer.

Mit der Einführung von VEHICULUM Fleet, einem Flottenmanagement-Tool, bietet VEHICULUM im B2B-Markt eine kostenlose, Cloud-basierte Lösung für die Verwaltung von Verträgen und Terminen und das Management von Fahrern. Das Tool bietet außerdem eine Preisanalyse des bestehenden Fuhrparks in Echtzeit und richtet sich vornehmlich an kleine und mittelständische Unternehmen.

Das Unternehmen bietet unter dem Motto „Leasing für alle“ auch Privatkunden die Möglichkeit, mit Hilfe einer riesigen Datenbank Leasing-Angebote zu vergleichen und online abschließen.

Bekannt wurde das Unternehmen als es von Februar bis April 2019 gemeinsam mit Lidl den Fiat 500 als komplett digitales Auto-Leasing ab 89 Euro im Monat exklusiv online angeboten hat.

Große Partner stärken VEHICULUM den Rücken. Consulting Partner, wie der frühere Chef der Werkstattkette A.T.U. und Europecar Michael Kern, oder Philipp Grosse Kleimann, der Geschäftsführer von Ergo Mobility Solutions.

So funktioniert Vehiculum

Während bei anderen Vermittlungsportalen zuerst das Fahrzeug konfiguriert wird und die persönlichen Daten angefordert werden, um ein Angebot zu erhalten, ist der Prozess bei VEHICULUM ein wenig anders. Die üblichen Konfigurationsmöglichkeiten sind in einem reduzierten Maß vorhanden. Auswählen lassen sich Wunschmarke, gewünschte Kilometerleistung im Jahr, Kraftstoff, Motorisierung, Getriebe, Ausstattung oder Bauform des Autos.

Aus den Vorschlägen von Leasingangeboten aus ganz Deutschland kann man sein persönliches Fahrzeug mit den Wunschkonditionen auswählen und Informationen dazu einsehen. Hier findet sich auch der Leasingfaktor und der Preis-Leistung-Score, der zeigt wie gut das Angebot im deutschlandweiten Vergleich ist und wie hoch dementsprechend die Ersparnis ist. Nach der Anfrage und dem damit einhergehenden Registrierungsprozess, erfolgt eine Überprüfung von VEHICULUM. Jetzt lassen sich nochmals Änderungen und Wünsche am Neuwagen vornehmen, so dass am Ende genau das Wunschfahrzeug herauskommt, welches benötigt wird.

Schließlich wird der finale Leasingvertrag zugeschickt, nach dessen Rücksendung man das Fahrzeug erhält.

Kosten

Die Plattform von VEHICULUM ist für den Nutzer komplett kostenlos. Das Unternehmen finanziert sich über die Vermittlungsprovision, die es vom Händler bzw. Autohersteller erhält. Wie bei jedem anderen Leasingvertrag gilt, nicht nur auf die monatliche Leasingrate zu schauen, sondern auch auf etwaige Sonderzahlungen vor Beginn oder nach Ende der Vertragslaufzeit. Hierzu findest du wichtige Tipps im FAQ von LeasingChecker.org.

Besonderheiten bei Vehiculum

Die Webseite des Start-ups ist übersichtlich. Die Fahrzeugsuche steht dabei im Mittelpunkt. Dazu gehört beispielsweise, dass Optionen zu Modellspezifika und Ausstattung des Wagens (wie Farbe und Innenausstattung) erst wichtig werden, wenn die Angebote von VEHICULUM erstellt werden.

Nachteil kann hier sein, dass bei extravaganten Wünschen, die Leasingrate nochmals vom ursprünglichen Angebot abweicht, was jedoch in jedem Fall aber kenntlich gemacht wird. Auch die Finanzierungsoptionen können bei der ersten Angebotseinholung noch nicht festgelegt werden.

Dafür überzeugt uns VEHICULUM mit Statistiken und Grafiken, die deine Auswahl mit anderen Modellen und zu anderen Preisklassen vergleicht. Diese bietet VEHICULUM ganz ohne Registrierung zur Verfügung. Als letzte Besonderheit ist positiv hervorzuheben, dass sich das junge Unternehmen neben Privatkunden und etablierten Klein- und Mittelständlern mit speziellen Angeboten auch explizit an Start-ups und Selbständige wendet.

Video zu Vehiculum

Social Media

Auch in den sozialen Medien setzt VEHICULUM auf Übersichtlichkeit und Klasse statt Masse: Regelmäßig finden sich auf Facebook informative Beiträge rund um Leasing und Autokauf und gelegentlich auch die eine oder andere Skurrilität aus der Autowelt. Ebenso ist das Unternehmen auf Instagram zu finden. Spannend sind aber auch die Inhalte im Blog.

Fazit zu Vehiculum

Das Angebot von Vehiculum richtet sich an Privatkunden und Unternehmen. Die Idee des jungen Unternehmens ist es, keine eigenen Leasingverträge anzubieten, sondern Autohersteller bzw. Händler und verschiedene Leasinggesellschaften auf deine individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Dabei ist es immer auf der Suche nach Rabatten und guten Leasingraten für dich. Die Angebote präsentiert Vehiculum übersichtlich auf seiner Webseite und unterfüttert sie mit informativen Grafiken. Ein kleines Manko ist vielleicht, dass du erst nach der Registrierung Details zur Finanzierung auswählen und einsehen kannst. Aber das fällt nicht so schwer ins Gewicht, da der gesamte Service von Vehiculum für die unverbindlich und kostenlos ist.

Zum Anbieter

Vehiculum Erfahrungen

2.7
2.7 von 5 Sternen
40 Bewertungen
2.7 von 5 Sternen
3.1
3.1 von 5 Sternen
9 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
3.1 von 5 Sternen
9 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
2
2 von 5 Sternen
26 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
2 von 5 Sternen
26 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
2.9
2.9 von 5 Sternen
22 Bewertungen 2019
2.9 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen 2018
5 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Die Leute bei vehiculum sind komnplett überfordert und kennen ihre eigene Webseite nicht. Corona wird als Pauschalausrede für alles herangezogen. Kommunikation unterirdisch bzw. nicht existent. Ich geh zum Händler ums Eck. - von Thomas | 11.09.2020
  2. Das ist mein erstes Leasing und ich war skeptisch, weil ich das noch nicht kannte. Ich habe ein Auto genommen, das schon nach 7 Wochen da war. Durch den Lagerwagen musste ich nicht so lange warten wie man das glaube ich sonst muss. Alles gut bis jetzt. - von Marie Leistner | 19.08.2020
  3. Bin voll zufrieden mit dem Ablauf. Den Vertrag hat man schnell. Ich habe noch Unterstützung von einem Verkäufer bei Vehiculum bekommen und meine geliebte beheizte Lenkradheizung dazu konfiguriert. Bei der Auslieferung muss man etwas hinterher sein, aber ich habe sogar mein Fahrzeug schneller bekommen als ein Bekannter, der zur gleichen Zeit bei einem lokalen Händler geleast hatte. (und das obwohl es in Berlin gerade echt langwierig ist mit der Zulassung) - von Lorenzo | 7.08.2020
  4. Ich habe im September 2019 einen Golf GTi bestellt. Der Preis mit einer Rate von 160€ netto bei 20.000 Km unschlagbar. Allerdings muss ich meinen Vorredner recht geben, der Service hört nach Unterschrift des Vertrages auf. Ich habe als Entschädigung für die nicht erfolgte Anmeldung 100 € bekommen. Dies aber auch nur mir "Druck"....Mittlerweile über den ausliefernden Händler das nächste Auto ohne Vehiculum bestellt. Also Preis bei vehiculum.de oder leasingmarkt. de anschauen und dann Händler kontaktiert.Dadurch Top Service und eine wesentlich günstigere Überführung - von TzT | 6.08.2020
  5. Erstmal vorab - von VEHICULUM kann ich nur positiv sprechen. Ich habe eine längere Vorgeschichte und hatte ziemlich viel Ärger mit einem Händler vor Ort und einem Gebrauchtwagen. Vor ca. einem halben Jahr habe ich mich für einen Gebrauchtwagen von meinem lokalen Händler entschieden. 6 Jahre alt, TÜV und anscheinend vom Händler ausgiebig geprüft. Um es kurz zu machen. Der Händler hat den Tacho zurückgedreht und das FZG hatte deutlich mehr Gebrauchsspuren als vorab angekündigt. Der Wagen ist nun wieder weg und ich habe mich für ein Leasingfahrzeug bei VEHICULUM entschieden. Bis zu der Vertragsunterschrift wurde ich sehr freundlich vom dem Sales-Team begleitet und ich habe für mich nun einen super Lagerwagen, den ich sogar schon letzte Woche abgeholt habe. Es gab ein, zwei Mails hin und her zwischen dem Händler und dem Zulasser aber für mich hat hier bei VEHICULUM alles von Anfang bis Ende funktioniert. Insgesamt muss ich auch sagen, das gerade in der aktuellen Situation es doch sehr angenehm ist, das Fahrzeug komplett digital zu leasen. Ich hätte sogar eine Haustürlieferung wählen können. Mein Mann sucht nun auch ein Bestellfahrzeug auf der Plattform. Vielen Dank ans Team und gerne wieder! - von Jeanette Wilmers | 3.08.2020
  6. Ansprechendes Angebot im Internet gesehen und sofort zugeschlagen. 2 Tage später war die Leasingrate 20€ höher. Ich hatte also Glück - man muss schnell sein aber selbst mit der erhöhten Rate war der Deal trotzdem unschlagbar. - von Leon Tauchnitz | 29.07.2020
  7. Sehr kompetent, einfache Abwicklung, super Preise! Absolut zu empfehlen! - von Ramona Pusch | 19.07.2020
  8. Lieferzeit mit 3-5 Monaten angegeben. Möglicherweise (Hoffentlich) kommt das Auto jetzt nach 8 Monaten. Keinerlei entgegenkommen seitens Vehiculum. Stattdessen wurde ich bei Vertragsabschluss mit einer Lüge gelockt. "Wir übernehmen die Zulassung". Auf Nachfrage wurde mir gesagt. Ich hätte Pech gehabt und dürfe mich auf ein gesagtes Wort nicht verlassen. Kosten für Zulassung etc. sind natürlich von mir zu tragen. Ich kann mir das ganze tatsächlich nicht schlechter vorstellen. Wahrscheinlich der schlechteste Kundenservice, den ich in den letzten Jahren erlebt habe. Ich würde Niemals mehr einen Vertrag bei Vehiculum abschließen! - von Anonym | 13.07.2020
  9. Vorsicht! Unseröses Lockangebot um Daten abzugreifen! Habe gerade angerufen, wann den endlich mein Vertrag kommt, die Anfrage war vor nunmehr 5 Wochen. Antwort: Die Bank hat sich verrechnet, das Angebot gab es so nie! - von Frank | 10.07.2020
  10. Wir gehen davon aus, dass diese Vorgehensweise einem festgelegten System geschuldet ist. Die angeblichen Sonderangebote sind oftmals nur kalkulierte Fakes. Einen Kia Soul e haben wir am 01.05.20 für eine monatliche Rate von 4,- € angefragt. Drei Tage später kam dann die telefonisch Rückmeldung von Vehiculum, dass dies wohl offensichtlich ein Fehler im System war. Besser kostenlose Werbung für eine Hompage kann man nicht machen. 😉 Trotzdem war für als Bestandskunde die erste Adresse für einen weiteren Firmenwagen, Vehiculum. Leider sind wir bei dem Versuch ein weiteres Fahrzeug dort zu leasen, bitter enttäuscht worden. Der Sachbearbeiter wechselte innerhalb eines Vorgangs gleich dreimal. Wobei der letzte dann den Bock abgeschossen hat indem er uns weiß machen wollte, dass wir bei der Konfiguration was falsch gemacht hätten und die neue Nettoleasingrate jetzt 30,-€/ Monat höher wäre. Zu diesem Zeitpunkt lag uns aber bereits ein ausgearbeitetes Leasingangebot auf Grundlage unserer Konfiguration des Fahrzeuges von Vehiculum vor. Nach Auslauf des aktuellen Leasingvertrages, werden wir die Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen beenden. - von Andreas Nau | 26.06.2020
  11. Finger weg. Angebotener Preis stieg mit jedem Kontakt. Absage nach erfolgter Zusage. Unseriös. - von Manfred Müller | 18.06.2020
  12. Beim ersten Versuch lief die Kommunikation sehr schleppend und mein Ansprechpartner war oft mehrere Tage nicht erreichbar. Irgendwann war das Kontingent des Volvo V90 CC dann weg. Beim zweiten Versuch klappte es mit einem XC60 zu einem wirklich guten Preis, aber meine Konfiguration wurde von Vehiculum fehlerhaft an die Leasing-Gesellschaft übertragen (kein Einzelfall, meinte der ausliefernde Händler später). Mit der falschen Zierleiste kann ich mich noch arrangieren, aber dass das angeblich obligatorische Service-Paket fehlt, ist ein sehr teures Missverständnis, für das Vehiculum keine Verantwortung übernommen hat. - von Marcus S | 10.05.2020
  13. Bis zum Vertragsabschluss super Kundenbetreuung. Danach gibt es kaum eine Kundenbetreuung. Lieferzeit 5 Monate. Warte jetzt schon seit 8 Monaten auf mein Auto. Bin mal gespannt ob die kostenlose Haustürlieferung (wenn mal geliefert wird) und die Zulassung vom DAD auch so gut funktioniert. TIPP: Das nächste mal suche ich mir das Auto raus und gehe direkt zum Autohaus meiner Wahl. Grüße Marco - von Marco S | 22.04.2020
  14. Auch hier wurde ein Leasingangebot von Vehiculum nach Übermittlung sämtlicher Unterlagen und verbindlicher Fahrzeugbestellung von der Bank Leaseplan ohne Angabe von Gründen (aus Datenschutzgründen) abgelehnt. Viel Aufwand und Schufa-Eintrag bezüglich der Ablehnung eines Leasingangebots für nichts. Von Volvo wurde ich bereits als Neukunde begrüßt; wahrscheinlich erhält man eine Prämie für die Vermittlung des Neukunden inkl. Anmeldung zum Newsletter. Das Angebot selbst war großartig; Leasingrate 119.- € monatlich für ein Neufahrzeug mit einem Wert von 52000 €. Von Vehiculum wurde mir angeboten, ein anderes Fahrzeug auszuwählen. Die entsprechenden Angebote sind jedoch überwiegend bei den entsprechenden Vertragshändlern zum gleichen Preis zu bekommen und deren Banken sind seriös. Wie hier zu lesen, bin ich kein Einzelfall, da steckt System dahinter, Finger weg.... - von OGV | 20.03.2020
  15. Eine einzige Katastrophe! Leasingvertrag im Dezember bestellt, bis Ende Februar keine Reaktion und Rückmeldung. Auf mehrmaliges Nachfragen jetzt die Antwort: "Leasingvertrag liegt im Werk". Was soll denn das? Man möchte, dass ich einen Antrag auf Stornierung stelle, man würde dann entscheiden. Auslieferung sollte spästestens im April sein. Die Jungs sind völlig überfordert! Spart euch den Ärger und lasst die Finger von diesem Verein. - von Helmut Kniesz | 28.02.2020
  16. Auch hier ordentlicher Reinfall. Kurz zusammengefasst: - Verkäuferin sagt telefonisch Abholung in München zu, im Vertrag steht dann aber Abholung in Wolfsburg. Unterschrieben. Pech gehabt. Diskussion zwecklos. - Superduper-Kulanzangebot: Lieferung nach München für 1300 EUR Aufpreis. Habe die Überführung dann für 350 EUR selbst organisiert. - Fahrzeug wird ohne die zusätzlich bestellten Räder geliefert. Wer kümmert sich? keiner. - "Wir helfen Ihnen gerne bei der Beantragung der BAFA-Zuschüsse". Nein, das tut wahrlich niemand bei Vehiculum. - Gebuchter Zulassungsservice kann wegen irgendwelcher interner Probleme nicht durchgeführt werden, man möge den Karren doch bitte selbst zulassen. - Seit geraumer Zeit keinerlei Kommunikation mit Vehiculum mehr möglich. - Einziger Pluspunkt: Das Auto fährt. Dafür kann Vehiculum zum Glück nichts. - von Jörg Neumann | 26.02.2020
  17. Völlige Katastrophe! Fahrzeug Anfang September 2019 bestellt mit Liefertermin Mitte Dezember. Anfang Dezember der Hinweis, dass nur mit Winterreifen ausgeliefert werden kann. Reifen am 5. Dezember über Vehiculum bestellt und bezahlt. Nachdem keinerlei Informationen über den aktuellen Status mitgeteilt wurden, mehrmalige Nachfrage ab Anfang Januar bei Vehiculum (...stets ohne aussagekräftige Antwort, eine wirklich nervige, eigentlich unverschämte Hinhaltetaktik!) bzw. ab Mitte Januar auch direkt beim Händler. Lt. Autohaus Schwierigkeiten bei Lieferung und Zuordnung der Räder, lt. Vehiculum seien die Räder nicht durch das Autohaus abgerufen worden. Dann Ende Januar Anforderung der Unterlagen durch DAD für die Zulassung, welche am 27.01.20 auch erfolgt ist. Lt. DAD/Autohaus/Vehiculum sollte das Auto innerhalb weniger Tage angeliefert werden. Nach Rücksprache Anfang Februar mit allen Beteiligten, wo den das Fahrzeug bleibe, die Info dass zwar jetzt die Reifen aufgefunden wurden, aber Zentrierringe fehlen. Sofort nach Lieferung und Montage der fehlenden Teile sollte das Fahrzeug zugestellt werden. Gestern, nach erneutem Telefonat mit Vehiculum, die Info, dass der Händler die Abholung noch nicht beauftragt hätte. Ich weiß allerdings vom Verkaufsleiter des Autohauses, dass die Abholung und Lieferung bereits vor 1 Woche in Auftrag gegeben wurde. Vehiculum hätte eigentlich ein tolles Geschäftsmodell, aber deren Probleme liegen wohl in der Zusammenarbeit mit unzuverlässigen Dienstleistern und v. a. mangelhafter Kommunikation mit den beteiligten Geschäftspartnern. Ich habe stets alle Beteiligten über den aktuellen Status auf dem Laufenden gehalten, aber außer vorgefertigter Antwortmails keine zielführenden Reaktionen erhalten und v. a. gibt es niemanden, der Verantwortung übernimmt. Es sollte dem Kunden zudem freigestellt sein, wie er sein Fahrzeug übernimmt und von wem er es liefern lässt. Es wird stets der Eindruck erweckt, dass es nur auf die von Vehiculum vorgegebenen Weise möglich ist, ein Fahrzeug zu übernehmen, d.h. eine Lieferung in den Wintermonaten ist nur möglich, wenn auch über Vehiculum die passenden Räder bezogen werden. Lt. Autohaus wäre aber eine deutschlandweite Lieferung, innerhalb von 3 Tagen nach Zulassung, auf einem Autotransporter für € 249,00 problemlos möglich gewesen und man hätte sich die Reifen auch beim Händler vor Ort besorgen können... Besonders dreist finde ich die Vorgehensweise, den Kunden alle Kosten (Mietwagen/Leasing/Steuer/Versicherung) ab Zulassung tragen zu lassen aber nicht in der Lage zu sein, das Fahrzeug zeitnah zu liefern. So warte ich weiterhin auf die "Zustellung auf eigener Achse", d.h. die ersten 700 KM ist das Auto bei Übergabe schon gelaufen und wer weiß, was unterwegs passiert. Krass war schließlich die Information des Autohauses, dass es doch gleich besser gewesen wäre, alles direkt abzuwickeln, denn so hätte man neben einem verbindliche Liefertermin, einer kostengünstigen Lieferung per Anhänger auch noch eine günstigere Leasingrate gehabt. Das Auto steht zudem bereits seit Mitte Dezember beim Händler. Ich kann nur jedem Interessenten raten, sich selbst ein Bild am Markt zu verschaffen und sich dann direkt mit dem Autohaus abzustimmen. Vehiculum kann man sich dadurch gut & gerne auch ersparen. - von Christian Dressler | 18.02.2020
  18. Vorweg, habe zwei Fahrzeuge über Vehiculum geleast (es sollten noch weitere kommen). Beim ersten Fahrzeug wurde leider das Fahrzeug auf eine falsche Anschrift zugelassen (wie so etwas möglich ist, kann ich bis zum heutigen Tage noch nicht nachvollziehen - Alle Daten wurden von mir richtig angegeben. Auch die Unterlagen liegen noch als Kopie vor). Naja, Fehler können passieren. Daher habe ich kurzerhand direkt Vehiculum kontaktiert mit allen nötigen Infos (KFZ-Schein Kopie usw..). So wie es aussieht, wurde der Fehler durch den DAD verursacht. Musste erstmal knapp eine Woche auf die Antwort von Vehiculum warten. Dann wollte man sich selbsterständlich drum kümmern. Es hat sich auch jemand vom DAD gemeldet und wollte von mir nochmal die Vollmacht, Perso, KFZ-Schein im Original haben. Habe zum Glück meinen Perso beglaubigen lassen und eine Kopie hingeschickt (näheres kommt gleich ;) ). Dann vergingen knapp 2 Monate. In der Zwischenzeit hatte ich für meine Firma ein weiteres Fahrzeug über Vehiculum bestellt (wurde auch angenommen). Nach den 2 Monaten hatte ich immer noch nichts von Vehiculum oder von der DAD gehört. Habe mich bei Vehiculum gemeldet. Die Dame die sich drum kümmern wollte, wusste erstmal von nix :) und wollte den ganzen Sachverhalt nochmal geschildert bekommen (obwohl dieser in der E-Mail Korrespondenz zu sehen war). Naja, habe dann die Dame kurz darauf hingewiesen und Sie wollte sich dann beim DAD erkundigen. Erneut nach meiner Anfrage kam dann die Rückmeldung, dass sie auf den Fahrzeugbrief warten. Diesen hatte die DAD noch nicht erhalten. Ich bekam dann mitte November eine Nachricht vom Leasinggeber, dass der Fahrzeugbrief an die Zulassungsstelle gesendet wurde. Leider musste ich für diesen Service knapp 20€ zahlen. Habe mich dann diesbezüglich nochmal bei Vehiculum gemeldet und gefragt, waurm ich diese Kosten für einen Fehler von Vehiculum / DAD tragen soll. Na was meint Ihr :)? Genau, es kam bis heute keine Antwort auf diese Nachircht. In der Zwischenzeit wurde mein zweites Fahrzeug zur Abholung freigegeben. Hier muss ich sagen, dass die Zulassung und Co. ohne Fehler abgelaufen sind (Kontakt bestand hier fast ausschließlich mit dem Autohaus). Zurück zum ersten Fahrzeug: Nun haben wir mitte Januar erreicht, ich habe den korrigierten KFZ-Schein immer noch nicht erhalten. Habe mich bei Vehiculum sowohl unter der info@ Adresse als auch bei meinem Berater gemeldet. Von beiden keine Antwort. Knapp 6 Monate (genau, sechs Monate - dies ist kein Tippfehler) sind vergangen. Ich besitze immer noch keinen KFZ - Schein, hatte auch schon Probleme mit dem Hauptzollamt, da die falsche Anschrift dort hinterlegt ist (Briefe gingen zurück). Was habe ich davon gelernt: Bis zur Bestellung ist man als Kunde der König. Nach der Bestellung ist man eine Karteikarte, die nicht aus dem Fach herausgenommen wird. Habe zuvor noch ein Fahrzeug bei einem Händler direkt geleast. Hier muss ich sagen, dass ich auch auf meine Anfragen / Nachrichten nach Fahrzeugauslieferung eine Antwort erhalten habe. Das sollte so sein = nennt man auch Kundenservice. Werde ich ein weiteres Fahrzeug dort bestellen? Definitiv "NEIN". Mir ist das Risiko zu hoch, dass ich bei einem Problem erneut hinterherlaufen muss. Ich werde noch einmal beide Parteien kontaktieren. Sollte dies zu keiner Lösung führen, wird mein Anwalt die Aufgabe erhalten. Ich habe leider die Zeit dazu nicht mehr. An alle da draußen: Die Entscheidung liegt bei euch. Wenn alles einwandfrei abläuft, passt es. Bei eventuellen Problemen wünsche ich euch VIEL SPAß ;). - von Hamburger | 17.01.2020
  19. Die Grundidee finde ich super, aber ich muss mich den anderen negativen Erfahrungen leider anschließen. Zu Beginn ist der Service top, man wird fast täglich angerufen, sobald der Vertrag unterschrieben wurde, ist der Service, Kundenkontakt und Informationsweiterleitung leider vorbei. Keine Rückrufe, keine Reaktion auf emails, man wird vollkommen alleine gelassen. Habe dort zwei Fahrzeuge bestellt, kommuniziere mittlerweile mit dem Händler direkt. Das erste Fahrzeug sollte Ende November ausgeliefert werden, aktuell wird es nicht ausgeliefert, da es noch auf Sommerreifen steht, diese hatte ich sogar Anfang Dezember auch über Vehiculum gekauft. Der Händler weiß von nichts. Vehiculum sagt der Händler gibt keine Informationen an Vehiculum weiter.... Aktuell warte ich immer noch auf die Auslieferung. DAD (Auslieferung) ist telefonisch nicht zu erreichen. Mein zweites Fahrzeug soll ich jetzt plötzlich auch selbst zulassen, obwohl ich die Inklusivleistung gebucht habe. Als kleinen Bonus bekomme ich einen 50 € Tankgutschein... wow!! Man hat ständig wechselnde Ansprechpartner. Fazit: nie mehr, bitte Finger weg lassen und geht zu Händlern vor Ort und vergleicht dort die Angebote, meist sind das ähnliche Preise und man hat keinen Ärger! - von Tobias Labermeier | 17.01.2020
  20. Wir haben bereits einen Wagen über die Plattform bestellt und das ging am Anfang auch ganz gut (2018). Inzwischen ist wohl das Bestellvolumen enorm in die Höhe gegangen, was sicherlich auch an der enormen Expansionsstrategie liegt. In der Folge hat das Unternehmen leider wiederholt gezeigt dass es nicht in der Lage ist auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Ob unbewusst oder nicht unbewusst ist mir nicht klar warum Mitarbeiter nicht in der Lage sind qualifiziert auf E-Mails zu antworten. Da ich in der Regel tagsüber viel unterwegs bin, präferiere ich einen schriftlichen Austausch - abgesehen davon sind besprochene Konditionen schriftlich festgehalten. Das scheint bei Vehiculum aber eher die Ausnahme zu sein. Es wird Druck erzeugt, so dass schnellstmöglich der Vertrag abgeschlossen werden soll. Da Vehiculum nur als Vermittler dient ist man ab Zeitpunkt vom Abschluss an den Dienstleister gebunden. Die qualifizierte Beantwortung von Fragen die entweder spezifisch für den Händler oder aber den Hersteller sind werden schlichtweg ignoriert. Hier zeigt sich ein großes Problem bei der Digitalisierung. Es gibt keinerlei Interesse auf individuelle Anfragen einzugehen. Den Mitarbeitern im Berliner Support-Büro sind die üblichen Probleme und Interessen vielleicht bekannt, werden aus Gründen der Performance aber ignoriert. Ein Kunde der Fragen stellt ist halt nicht förderlich fürs Geschäftsmodell. Wer sich allerdings mit dem Preis zufrieden gibt und keinerlei Beratung möchte wird mit dem Angebot möglicherweise zufrieden sein. Somit kann ich leider nur eine bedingte Empfehlung aussprechen und hoffe dass der Service wieder zu den alten Tugenden zurück findet. Ein inzwischen enttäuschter Kunde. - von Markus | 16.01.2020
  21. Die Angebote von Vehiculum sind tatsächlich fair, jedoch ist der Service eine Katastrophe. Mein bestellter Wagen wurde bereits vor fast 4 Wochen zugelassen. Der Zulieferservice DAD liefert den Wagen allerdings nicht aus, da der Wagen mit Sommerreifen bereift ist und die StVO das abgeblich verbietet (das bei ca. 10° C während der letzten Wochen). Das tolle ist, dass der Zulieferservice auch noch meinen Ausweis hat und diesen nich zurück schickt. Habe Vehiculum bereits mehrfach gebeten beim nicht vorhandenen Austausch mit DAD zu unterstützen, jedoch höre ich von denen auch nichts. - von Andreas Smalinsky | 14.01.2020
  22. Die angebotenen Preise sind wirklich sehr gut. Der Service ist bis hin zur Bestellung auch gut, aber dann kann von Sercive keine Rede mehr sein. Ich kann nur den ganzen negativen Bewertungen absolut zustimmen. Ich habe 4 Fahrzeuge bei Vehiculum bestellt. Bei dem einen musste ich jetzt trotz vertraglich vereinbarter Zulassung und Haustürlieferung das Fahrzeug selbst zulassen und selbst von München nach Dresden fahren um es abzuholen. Bei der Abholung sagte mir dann man weiß nichts davon, dass ich heute komme. Auf die anderen Fahrzeuge warte ich immer noch, obwohl das eine laut Händler bereits seit November fertig ist. Die Absprache zwischen den Autohäusern und Vehiculum ist nicht vorhanden. Die Händler (in meinem Fall Hyundai, Jaguar und VW) reklamieren alle die mangelende Unterstützung seitens Vehiculum und wollen in Zukunft nicht mehr mit diesem Unternehmen zusammenarbeiten, weil sie täglich nur noch Beschwerden rein bekommen. Ich habe das eine Auto in ca 30 Minuten komplett zugelassen samt Schilder und DAD bringt es seit zwei Monaten nicht auf die Reihe das andere Fahrzeug zuzulassen. Eine Auslieferung wurde mir ebenfalls verweigert, weil das Auto im Winter mit Sommereifen ausgeliefert wird. Ein Mitarbeiter hat dann gemeint, da hätte mich sein Kollege bei der Bestellung darauf aufmerksam machen sollen. Auf meine E-Mails wird nicht mehr geantwortet und dass ich von 4 Fahrzeugen biser nur eines habe (selbst zugelassen und abgeholt statt Inklusivleistung) wird absolut tot geschwiegen. Vehiculum wollte sich mehrfach schon mit DAD in Verbindung setzten und sich dann bei mir melden. Ich bin Anfang Dezember dann zwei Wochen hinterher gelaufen und habe jetzt keine Lust mehr. Auf meine letzte Mail Mitte Dezember und das mehrfache telefonsiche Versprechen, dass sich darum gekümmert wird und ich schnellstmöglich eine Rückinfo bekomme folgte keine Reaktion mehr. Zudem haben mir die Händler bisher alle Bestätigt, dass es das Angeobt auch direkt vor Ort gegeben hätte. Also für alle, sucht euch das Fahrzeug raus und nehmt dann direkt mit dem Autohaus kontakt auf. Mit der Abwicklung vor Ort des Händlers war ich dann ganz zufrieden und die haben sich besonders Mühe gegeben, da sie wohl täglich verärgerte Kunden da haben bei denen Vehiculum sich nicht mehr zuständig fühlt, aber auch nichts ans Autohaus weitergibt. Entweder sitzen da nur drei Leute die gnadenlos überfordert sind oder Vehiculum will einfach keinen Kundenservice anbieten. Absolute Katastrophe. Unbedingt die Finger weg lassen von Vehiculum. - von Florian Lichtmannecker | 8.01.2020
  23. Wir sind absolut unzufrieden. Die Preise sind gut und es gibt einen starken Drang zum Vertragsabschluss mit viel Papieraufwand - dann ist aber Schluss mit dem Service. Wir bekommen die Fahrzeuge nicht ausgeliefert da mit Sommerreifen bestückt. Die uns gebotenen Optionen sind nicht tragbar und wir werden den Vertrag kündigen. Nicht zu empfehlen! - von Michael Müller | 6.01.2020
  24. Also nun muss ich noch was zu meiner letzten Bewertung hinzufügen. Erst mit meinem Rechtsanwalt kam dann Bewegung ins Spiel. Die DAD hat sich dann mehrmals entschuldigt. Aber das war dann auch nicht mehr von Nutzen, da ich schon über 4 Monate auf die Autozulassung gewartet habe. Also kann ich Vehiculum und DAD auf keinen Fall empfehlen. - von Ulli | 10.12.2019
  25. Also nun muss ich noch was zu meiner letzten Bewertung hinzufügen. Erst mit meinem Rechtsanwalt kam dann Bewegung ins Spiel. Die DAD hat sich dann mehrmals entschuldigt. Aber das war dann auch nicht mehr von Nutzen, da ich schon über 4 Monate auf die Autozulassung gewartet habe. Also kann ich Vehiculum und DAD auf keinen Fall empfehlen. - von Uli | 10.12.2019
  26. Uns wurde Haustürlieferung schriftlich zugesagt und Zulassung. Der ausliefernde Händler wusste davon nichts, und von Vehiculum kommt auf mehrere schriftliche Anfragen keine Reaktion. Sobald der Leasingvertrag unterschrieben ist liegt der Servicelevel bei 0. - von Volker Cramer | 10.12.2019
  27. Lockvogelangebot! Unlauterer Wettbewerb! Der Anbieter Vehiculum.de bewirbt auf seiner Homepage seit mindestens 29.11.2019 bis heute, den 7.12.2019 das Leasing eines SEAT Ibiza für 69 Euro im Monat. Im Bestellprozess teilt einem der Mitarbeiter dann mit, dass es nur noch einen SEAT Ibiza für 93 Euro im Monat gibt. Dies ist nun schon über eine Woche der Fall. Weiterhin wird mit dem günstigen Preis geworben, den es faktisch gar nicht mehr gibt. - von Michael | 7.12.2019
  28. Nachdem die Angebote von Vehiculum ihresgleichen suchen, entschieden wir uns zum zweiten Mal für ein Leasing über diese Plattform. Bereits beim ersten Mal waren wir mittelmäßig überzeugt zum Kundenservice, der genau so lange sehr engagiert (bisweilen aufdringlich) ist, bis der Vertrag unterschrieben ist. Danach ist die Kontaktaufnahme sehr mühsam. Dieses Mal übertrifft sich der Kundenservice allerdings an negativen Erfahrungen selbst. Derart penetrante und platte Vorgehensweisen, um möglichst schnell zum Vertragsabschluss zu drängen, haben wir lange nicht erlebt. Wohlgemerkt wurde aber keinerlei konstruktive Hilfe bei Konfiguration etc. angeboten - hier wurde man recht schnell abgewimmelt. Man möchte fast sagen "für dumm verkauft". Innerhalb des Bestellprozesses wechselte mehrmals der Ansprechpartner (scheinbar herrscht viel Fluktuation im Service) und exakt mit Vertragsabschluss auch Funkstille. Nach 2 Monaten vergeblichen Wartens auf die Vertragsbestätigung, bekamen wir auch nach mehrmaligem Nachhaken keine richtigen Informationen, ob bzw. wann mit unserem Bestellfahrzeug zu rechnen wäre. Auf die Frage nach einem Abbruch des Bestellprozesses (da wir dringend auf ein Auto angewiesen und uns für einen Gebrauchtwagenkauf entschieden haben) erhielten wir von der offensichtlich verstimmten Mitarbeiterinnen die Anweisung uns damit an den Händler zu wenden - sie könne uns nicht wieter helfen. Aber an dieser Stelle noch mit Unterstützung zu rechnen war wohl unser Fehler... - von Tina S. | 4.12.2019
  29. Nachdem ich für die Firma mal sporadisch ein Angebot erstellen ließ, um es mit dem anderer Anbieter zu vergleichen, stand Mein Telefon nicht mehr still. Mehrmals versuchte mich der Mitarbeiter von Vehiculum, Herr. K, zu erreichen. In der Gründungs-Phase hat man ja tatsächlich manchmal recht viel zu tun...Unzählige eMails und Mailboxnachrichten später gab ich mich geschlagen und lies die Anfrage durchplanen. Und dann ging alles recht schnell und ich war mehr als zufrieden: Flotte Abwicklung, super Angebot, nur die angebliche 8-monatige Lieferzeit, die auf dem Vertrag verzeichnet war, ließ mich stutzig werden. Sprach der Herr K. doch immer von 3-5 Monaten, wie auch auf der Website vermerkt. Herr K. versicherte mir jedoch, dass dies nur reines Bürokratie-Blabla sei und wir, da ich mehrfach erwähnte wie sehr wir auf die zeitnahe Abwicklung angewiesen sein, den Wagen in 3 spätestens jedoch in 5 Monaten vor der Tür stehen haben werden. Nach fast 5 Monaten ohne jegliche Infos, wagte ich nun mal eine Rückfrage, wie es mit der Lieferung aussehen würde. Nunja, steht ja auf dem Vertrag, KW13 (also knapp 9 Monate). Der Herr K. arbeitet übrigens nicht mehr bei Vehiculum. Warum nur?!.... - von R.J. | 7.11.2019
  30. Vor der Bestellung, während der Bestellung und vor allem beim Verkauf wird sämtliche Kommunikation schnellstens erledigt. Ist der Vertrag dann erstmal unterschrieben, ist für dieses Unternehmen alles erledigt. Was dann folgt ist die reinste Katastrophe. Verbindliche Zusagen werden nicht eingehalten, der Kundenservice vertröstet einen und niemand weiß so wirklich Bescheid. Die Kommunikation zwischen vehiculum, dem Autohändler und dem DAD - gibt es die überhaupt? Fazit: Wer ein günstiges Auto sucht, wird sicherlich fündig. Wer aber auf ein Auto angewiesen ist, der sollte sich das Ganze hier lieber nicht antun. - von Hubert Angela | 5.11.2019
  31. Ich habe mir über Vehiculum einen SEAT Leon zu Superkonditionen geleast. Hat alles bestens geklappt. Vorher war ich bei Sixt, aber da wäre die Leasingrate 40% teurer gewesen. 5 Sterne! - von Claus Wagner | 29.10.2019
  32. Im Verkauf ist Vehiculum wohl sehr gut. Haben mich dann solange genervt bis ich ein Auto geleast habe. Nun kommt aber raus das ich 4 Wochen länger als geplant auf das Auto warten darf. Von sorgenloser Haustürlieferung kann keine Rede sein. Musste mich jetzt selbst darum kümmern das der DAD Papiere von mir anfordert um das Auto anmelden zu können. Und auch mails die ich verschickt habe werden nicht beantwortet. Das nächste mal werde ich Sixt testen für das Firmenwagenleasing. Fazit: Preis für das Auto sehr gut. Kundenservice sehr schlecht. - von Michi | 7.10.2019
  33. Nun warte ich schon seit 8 Monaten auf mein Auto. Bestätigt wurde mir, dass mein Auto Ende Juli kommt. Die Telefonisten von Vehiculum gehen entweder nicht ans Telefon oder man wird vertröstet, dass die Kollegin gleich zurückruft. Sehr unseriös. Dann habe ich mich mit dem Autohaus in Verbindung gesetzt. Das mir dann mitteilte, dass Citroën lieferschwierigkeiten hat. Als nun vor 3 Wochen das Auto bei dem Händler angeliefert wurde, macht nun der DAD, der das Auto zulassen und überführen soll Probleme. Also hier wird ein schnelles Geschäft gemacht und danach erlebt man eine Katastrophale Abwicklung. Ich kann Vehiculum nicht empfehlen. - von Uli | 3.10.2019
  34. Leasingraten/Angebote ganz OK. Man wird jedoch gezwungen sich für viel Geld das Auto liefern zu lassen. Die Lieferung erfolgt dann durch DAD Deutscher Auto Dienst GmbH. Dumm nur, dass sich dadurch die Auslieferung um mindestens 2 Wochen verzögert. Erklärung: Engpässe in Frankfurt. Ja liebe Leute - lasst es doch bleiben wenn ihr nicht genug Personal habt bzw. lasst mich selber das Auto zulassen und abholen. - von Daniel M | 25.09.2019
  35. Schnelle Abwicklung, günstiger Preis, gute Betreuung. Jetzt muss nur noch die Rückgabe passen. - von Konstantin W | 12.09.2019
  36. WIr haben bisher 3 PKW über Vehiculum bestellt und hatten bisher keinerlei Probleme. Die Liefertermine wurden eingehalten und die Konditionen sind unschlagbar. Jetzt bestellen wir gerade den 4. PKW. Ich hoffe der Service bleibt so. - von A. Biffel | 11.08.2019
  37. Obwohl ich Anfangs eine gewisse Skepsis hatte einen Leasingvertrag online abzuschließen wurden meine Erwartungen weit übertroffen, die Angebote sind der Hammer, der Kundenberater hat mich kompetent beraten war jedoch oft schwer zu erreichen, was aber aufgrund des erst kurzen Bestandes von Vehiculum zu verzeihen ist. Der Kundenservice ist schnell zu erreichen und man fühlt sich gut aufgehoben. Einzig die Suchfunktionen auf der Website sind etwas ungenau und es tauchen kleinere technische Fehler auf. Beim nächsten Auto gerne wieder, die Preise sind unschlagbar! - von Robert Wulf | 20.06.2019
  38. Ich lease mittlerweile zum zweiten Mal über diese Firma und bin soweit zufrieden. Mein Berater hat sich bisher als kompetent und hilfreich erwiesen. Mir persönlich könnte die Abstimmung zwischen dem Händler und Vehiculum etwas zügiger ablaufen, aber wir hatten letztendlich das Auto on-time. Also im großen und ganzen sehr empfehlenswert. - von Thorsten | 20.06.2019
  39. Sehr gute Plattform, aber leider ein schlechter Kundenservice. - von Florian | 14.05.2019
  40. Meine selbständige Tätigkeit übe ich seit 1999 aus. Habe jetzt ein Auto (Ford Mondeo Hybrid Turnier) über vehiculum am 07.03.2019 bestellt. Die Bestätigung und Leasingunterlagen kamen ca. 2 Stunden später per E-Mail. Das ganze habe ich ausgedruckt und dem Autohaus in Berlin per Einschreiben am 08.03. zugeschickt. Am 12.03.19 habe ich die Bestätigung erhalten, dass das Fahrzeug bestellt wurden ist (einige Tage später erhielt ich auch eine Bestätigung vom Autohaus). Die Lieferzeit wurde von vehiculum mit 3-5 Monaten angegeben. Vom Autohaus kam eine Info von ca. 5 Monaten. Bin gespannt wann das Fahrzeug tatsächlich abgeholt werden kann. Grundsätzlich ist die Vermittlung reibungslos erfolgt. Der telefonische Support ist gut. Was allerdings nach der Vermittlung erfolgt kann ich jetzt noch nicht bewerten (damit hat vehiculum nichts mehr zu tun - das ist aber auch nach meiner Ansicht nach ein Kritikpunkt) - von marvcd | 18.03.2019
  41. Für mein Geschäft habe ich einen sehr guten Deal gefunden. Ich bin insofern zufrieden und kann den Anbieter empfehlen. - von Dirk | 5.02.2019
  42. Top Service, gute Auswahl und kompetente Beratung! Hat alles super geklappt. - von Anonym | 2.02.2019
  43. Ich habe einen Ford Kuga bestellt. Über dir Internetseite konnte ich alles bestellen und einsehen. Ein Mitarbeiter am Telefon erklärte mir dann alles nochmal in Ruhe und detailliert. Nach 4 Monaten konnte ich mein neues Auto schon abholen die durchgehend kompetente Beratung des Mitarbeiters hat mir sehr gefallen, des Weiteren habe ich vor kurzem ein zweites Auto bestellt über die Plattform. Ich bin super zufrieden. - von Alind Haydar | 21.01.2019
  44. Alles perfekt geklappt. Bestelltes Auto wurde fristgerecht geliefert. Bei Rückfragen bekam ich schnell die Antwort. War einfach und die Leasingrate sehr günstig. So soll es sein. Nächstes Fahrzeug bestelle ich wieder dort. - von Matteo | 18.01.2019
  45. Heute teilte uns das sogenannte Autohaus mit unser Fahrzeug sei nicht bestellt worden aufgrund der hohen Nachfrage. Absolut unverständlich nachdem wir bereits 3 Monate auf das Auto gewartet haben. - von Bertsch | 10.01.2019
  46. Schneller und unkomplizierter kann man nicht zu einem PKW kommen. Im Mai 2018 über Vehiculum einen PKW bestellt und im Juli 2018 den Wagen im Werk selbst abgeholt. Alles lief sehr angenehm und reibungslos. Den Leasingvertrag habe ich innerhalb 2 Tagen bekommen. Es gab keinerlei Probleme oder Schwierigkeiten, alle lief perfekt nach Wunsch. Ich werde wieder bei Vehiculum nach PKW!s schauen. - von Herbert Butz | 15.08.2018
  47. Die Auswahl an Vans ist gut bei Vehiculum. Auch wenn es nicht alle Marken gibt. - von Marcus Wiese | 2.07.2017

Teile deine Erfahrungen mit Vehiculum mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

Zum Anbieter
Zum Anbieter Tipp: Vehiculum Tipp: Vehiculum